Der Sitz der Schule befindet sich in Bujumbura, Hauptstadt von Burundi und besitzt 3 Säle und ein Büro. Die Mietkosten beinhalten ein eigenes Stromaggregat zur unterbrechungsfreien Versorgung bei den häufig vorkommenden Blackouts und einen 24 Stunden Wachdienst, um gegen Diebstahl und Beschädigung vorzubeugen.

 

Die Schule startete ihren Betrieb im April 2013, den Unterricht nahm sie im September desselben Jahres auf. Derzeit sind 23 Schüler angemeldet sowie 4 Lehrer in Kursen für Gitarre, Klavier, Schlagzeug und Umuduri (traditionelles Instrument aus Burundi) beschäftigt.

Die Absicht der Schuldirektorin, Claire Olivier Gatabazi, ist es, in Zukunft Kurse auch für andere künstlerischen Fächer wie etwa Performing arts, Tanz und Theater sowie für bildende Künste anzubieten.  

entratabujumbura